„Die gesunde Zelle, eine uneinnehmbare Burg!“

Man stelle sich einen Raum vor, dem man den Sauertoff (O2) entzogen hat. Dort versuchen Sie ein Stück Papier oder Holz u.a. anzuzünden. Da tut sich „NICHTS!“ Das ist ganz einfach naturrichtig, denn ohne „O2“ als „Zündfunke“ bleibts dunkel. Bemerkenswert ist doch, daß  O2 keine Energie in sich lagert. Was nun? Das mit dem Papier ist nur sinngemäß zu verstehen, im Zusammenhang mit unserem Stoffwechsel. Auch da bleibt es „dunkel“ ohne den „O2“. 

Nur dieser energielose „O2“ ist es, der alle Kohlenstoffverbindungen zum Brennen bringen kann. So auch kann unser Stoffwechsel nur mit „O2“ zum Brennen gebracht kommen. Je mehr wir davon in unseren Zellen haben, desdo uneinnehmbarer sind sie. 

Denken Sie dabei nicht an von außen zugeführten „O2“, der Ihnen unter DRUCK in die LUNGEN gepresst wird. Denn die Aveolen (Lungenbläschen) mögen keinen technischen „O2“. Denken sie lieber an die lebenslang zugeführte „sauerstoffarme Ernährung!“ und ändern Sie das!!! 

Das Unheil beginnt im Mund, weil das Fastfood kaum „Fermente in sich birgt.“ Der „O2“ im Mund findet zu wenig Fermente, an die er sich hängen kann (Fermentoxydation). Die „Neuzeitler“ sind „O2-arm“, und dadurch energetisch total unterernährt, also ist deren Zellspannung bei ca. 50 mV (Millivolt), anstatt wie naturrichtig, bei totaler Gesundheit, bei 80 mV! 

Das ist dann ein niederschwingender Nährboden in dem alle möglichen Krankheiten gedeihen können. 

Ferner eine Willkommenskultur für auch niederschwingende „VIREN“, die uns zum Fressen gerne haben. 

Also, ohne „O2“ sind wir ein „NICHTS“ 

Mit wenig „O2“ fallen wir zu früh vom Lebensbaum. Dieses „wenige O2“ wird durch die Impfung noch weiter reduziert, weil die toxischen Nano- Alu-Graphenteilchen darin den „O2“ noch weiter mindern. Die in uns lodernde Stoffwechselflamme wird immer kleiner.  

 Die Mikrowellen um uns herum haben unglücklicherweise die gleiche Wellenlänge von 16,66cm, wie die 16,66 cm Resonanzwellenlänge des „O2“. Dadurch wir der eingeatmete „O2“ schon im „Vorfeld“ durch die Handystrahlung teilgemindert. Auch die Masken sind „O2-mindernd“! Machen Sie ein „Retrodesign“ ihrer Ernährung, damit Sie wieder „O2-reicher“ werden.  

Autor des Aufsatzes: Dieter Dahl brief@dieterdahl.de

Bild © By Robert Rutyna, Contributor [CC BY-SA 4.0],  via ciekawyswiata.pl

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.